McWater®

Einfach, sicher und erfreulich für‘s Sparschwein. Erfahren Sie, was Sie für die Umwelt rund um Ihr Zuhause tun können, wenn Sie keinen Kanalanschluss haben ...

Logo

McWater®: SBR-Gebläsetechnik – einfach, preiswert und sicher!

Für alle, die bares Geld sparen möchten und denen eine Abwasserreinigung ohne vielfältige Optionen und Erweiterungsmöglichkeiten genügt, hat ATB die Kleinkläranlage McWater® entwickelt.

Die McWater®-Kleinkläranlagenserie ist für die Reinigung von Abwässern von 1 - 50 EW* geeignet.

Diese ist erhältlich in zwei universellen Varianten, die auf die wesentlichen Bestandteile einer Verdichter-SBR-Anlage reduziert sind.

Die Steuerung kann dem jeweiligen Bedarfsfall angepasst werden. Bei Inbetriebnahme wird die Anlage auf die maximal angeschlossene Personenzahl eingestellt. Eine Veränderung dieser Einstellung ist bei kurzzeitiger Über- bzw. Unterlastung nicht erforderlich.
Die Anlage erreicht ihre volle Reinigungsleistung nach einer Anlaufzeit von zirka einem Monat.

Als optionales Zubehör sind z.B. eine Freiluftsäule oder ein Innenschrank erhältlich. Für Wassertiefen über 2 Meter besteht bei beiden Anlagen außerdem die Möglichkeit des „Upgrades“ auf einen leistungsstärkeren Kompressor.

* EW = Einwohnerwert. 

1 EW entspricht einem Tagesabwasservolumen von 150 Litern 

und einer Schmutzfracht von max. 60 g BSB und 120 g CSB.

Funktion-Aufbau

Die McWater®−Technologie

  1. Automatische Steuerung
  2. Membrankompressor
  3. Luftschlauch
  4. Zulauf
    Ungereinigtes Abwasser fließt in die Anlage.
  5. Vorklärung
    Hier setzen sich Grobstoffe ab.
  6. Beschickungsheber
  7. SBR-Behandlungsbecken
    Hier findet der biologische Behandlungsprozess mittels Belebtschlamm statt.
  8. Rohrbelüfter
  9. Klarwasserheber
  10. Automatischer Überschussschlammheber
  11. Ablauf
    Das gereinigte Abwasser fließt aus der Anlage.

Das Reinigungsverfahren des McWater®

Die McWater®-Kleinkläranlage arbeitet nach dem SBR-Verfahren (Sequencing Batch Reactor), welches auch als Einbeckenkläranlage bezeichnet wird.

Dabei finden die biologischen Reinigungsprozesse und die Abtrennung des belebten Schlammes vom gereinigten Wasser je nach Größe und Einbausituation in ein und demselben Behälter statt.

Das Abwasser wird chargenweise (zyklisch) behandelt; es findet keine räumliche, sondern eine zeitliche Trennung der einzelnen biologischen Verfahrensschritte statt.

Die Reinigung des Abwassers erfolgt durch frei bewegliche (suspendierte) Mikroorganismen (Belebtschlamm/Belebung), die die Inhaltsstoffe des häuslichen Abwassers im Wesentlichen zu Biomasse verarbeiten.

So funktioniert das SBR-Verfahren

  1. Beschickungsphase
    Das in der Vorklärung gesammelte Wasser wird in das Behandlungsbecken überführt.
  2. Behandlungsphase
    6-stündige Abwasserreinigung; Rühr-, Belüftungs- und Pausenzeiten wechseln sich ab.
  3. Absetzphase
    Belebtschlamm setzt sich am Boden ab.
  4. Abzugsphase
    Das gereinigte Wasser wird aus der Anlage geführt.

5 gute Gründe für den McWater®

Kostengünstiger Anschaffungspreis

Flexible Einbau-Möglichkeiten

Als Neueinbau oder Nachrüsteinheit für Beton- oder Kunststoffbehälter geeignet.

Hochwertige Steuerung

Wasserstandsüberwachung, Logbuch, Urlaubssparbetrieb und Alarmgebung – alles inklusive.

Keine elektrischen, beweglichen Bauteile im Tank

Der McWater® kommt mit nur drei Schlauchanschlüssen und zwei Magnetventilen aus.

Anpassung an die Grubentiefe

Kann vor Ort der Grubentiefe angepasst werden und ist auch für Wassertiefen über 2 Meter einsetzbar.