Das Kläranlagensystem für industrielle

und kommunale Anwendungen bis 1.000 EW.

Die Baureihe AQUAmax® PROFESSIONAL XLA(M) ist speziell für Siedlungen und Dörfer zwischen 400 und 1.000 Einwohnern sowie für größere Gastronomie-, Hotel- und Gewerbebetriebe konzipiert und standardisiert worden. Die Anlagentechnik lässt sich vielseitig mit diversen Behältertypen kombinieren und bezüglich der Ablaufqualität an unterschiedliche Anforderungen anpassen. In unseren Datenblättern finden sie Auslegungsvorschläge für unterschiedliche Reinigungsziele bei Zulauf von häuslichem Abwasser und Verwendung von rechteckigen Betonbehältern. 

Mit der Bauweise der vor Ort gefertigten rechteckigen Betonbehälter haben wir die Zielsetzung einer möglichst kompakten Bauform verfolgt. Vorklärbecken mit integriertem Überschuss-Schlammspeicher, Pufferbecken sowie SBR-Behälter sind in einem Beckenblock zusammengefasst worden. 

Für abweichende Bedingungen und mehrlinige Anlagenkonzepte erarbeiten wir ihnen gerne projektspezifische Auslegungen. 


Unsere standardisierte AQUAmax ® PROFESSIONAL XLA(M)-Anlagenserie

  • XLA-4.0
    Anschlusswert: bis 400 EW
  • XLA-5.5
    Anschlusswert: 400 - 500 EW
  • XLA-7.5
    Anschlusswert: 500 - 750 EW
  • XLA-11.0
    Anschlusswert: 750 - 1.000 EW
  • XLAM-5.5
    Anschlusswert: bis 400 EW
  • XLAM-7.5
    Anschlusswert: 400-500 EW
  • XLAM-11.0
    Anschlusswert: 500-750 EW
  • XLAM-15.0
    Anschlusswert: 750-1.000 EW

Funktionsschema

1.

Zulauf

2.

Vorklärbecken

3.

Puffer

4.

Beschickungspumpe

5.

SBR-Behandlungsbecken

6.

Oberflächenbelüfter

7.

Mischer (nur bei XLAM-Anlagen)

Beim XLA-Anlagen entfällt der Mischer. Einsatz nur bei Reinigungsziel C (ohne Denitrifikation).
8.

ÜSS-Pumpe (Schlammrückführung)

9.

Klarwasserdekanter

10.

Ablauf

 


Kernkomponenten der AQUAmax® PROFESSIONAL XLA(M) Baureihe

Zur ausreichenden Versorgung des Abwassers mit Sauerstoff für den gezielten Kohlenstoffabbau und die Nitrifikation wird ein Oberflächenbelüfter eingesetzt. Der Oberflächenbelüfter ist schwimmend ausgeführt und passt sich somit jeder Zeit an die wechselnden Wasserspiegel an. Dies stellt bei jeder Füllhöhe des SBR-Behälters eine optimale Sauerstoffeintragsleistung sicher. Ein weiterer Vorteil der Oberflächenbelüftung sind die sehr einfach durchzuführenden Wartungsarbeiten, welche ohne Außerbetriebnahme des SBR-Behälters durchführbar sind.

Nach Abschluss der eigentlichen Abwasserbehandlung und Beendigung der Sedimentationsphase, wird das Klarwasser aus der Klarwasserzone des SBR-Behälters mittels eines Klarwasserpumpdekanters abgeleitet. Durch Einhaltung einer Sicherheitszone zwischen Klarwasser- und Belebtschlammzone wird der Abzug von Belebtschlamm sicher verhindert.

Bei den Kläranlagen, die für das Reinigungsziel mit Denitrifikation ausgelegt sind (XLAM-Variante) wird der SBR-Behälter zusätzlich mit einem Rührwerk ausgestattet, welches eine intensive Mischung ohne Sauerstoffzufuhr des Beckeninhalts zur Bildung eines anoxischen Milieus zur Denitrifikation ermöglicht. Das Rührwerk ist am Beckenrand befestigt. Es kann über das installierte Führungssystem mit Hilfe eines Hebegalgens angehoben und wieder in Betriebsposition gebracht werden.

Die Steuerung der einzelnen verfahrenstechnischen Prozesse der gesamten Kläranlage erfolgt über einen zentralen Schaltschrank. Füllstands- und zeitabhängig laufen alle Verfahrensschritte und  Phasen des Reinigungsprozesses gemäß einem vorgegebenen Programm in der zentralen Steuereinheit ab. Tritt eine Störung an einem der Aggregate auf, so wird die Störung automatisch angezeigt. Je nach Priorität der Störung wird der Betrieb der Kläranlage im Notbetrieb weitergeführt oder die Kläranlage wird bis zur Behebung der Störung außer Betrieb genommen. Diese Vorgehensweise dient der Verhinderung von Störfällen, welche eventuell Schäden an den Aggregaten verursachen könnten oder im schlimmsten Falle eine ungewollte Ableitung von ungereinigtem Abwasser zur Folge hätte.


Download

Technische Details zu den PROFESSIONAL-Anlagen sowie Projektbeschreibungen Download
Ausführliche technische Angaben und Datenblätter Download