Dipl.-Ing. Dagobert Baumann

Kleinkläranlagen kaufen und betreiben

Ein leicht verständlicher Ratgeber der biologischen Grundlagen
und der Anlagenvielfalt.


Der bauliche Zustand des vorhandenen Klärbehälters kann nur von einem Fachmann beurteilt werden. Handelt es sich um einen alten Betonbehälter, kann die Betonkorrosion aufgrund von mangelhafter Lüftung schon so weit fortgeschritten sein, dass sich eine Sanierung nicht mehr lohnt. Bei fachgerechtem Einbau und Betrieb sind Betonbehälter mindestens 30 Jahre gebrauchsfähig. Baut man die Kläranlagentechnik in einen alten Behälter ein, so ist die Dauer der Gebrauchsfähigkeit dieses Behälters geringer als bei einem Neubau. Dies ist bei der Entscheidung, ob nachgerüstet werden sollte oder ein Neubau in Frage kommt, zu beurteilen.

Nicht jedes System eignet sich zur Nachrüstung in vorhandene Behälter. Die Installation von Nachrüstsätzen erfordert Veränderungen am Betonkörper. Abhängig vom Typ des Nachrüstsatzes ist der Aufwand für Veränderungen am Betonkörper unterschiedlich hoch. Ein SBR-System lässt sich mit relativ wenig Aufwand nachrüsten.